Auszeichnung für Petra Mach – Goldene Ehrennadel des Paritätischen Wohlfahrtsverband Landesverband Berlin

Dieses Jahr tritt Petra Mach von der Position der stellvertretenden Vorstand des Berliner Behindertenverbands (Kurzform BBV) aus gesundheitlichen Gründen zurück. Der BBV hat Petra Mach daher zur Goldenen Ehrennadel vorgeschlagen. Zur Begründung, die an den Paritätischen Wohlfahrtsverband geschickt wurde, zitiert die BBZ auszugsweise.

Begründungsschreiben: Petra Mach ist seit mehr als zehn Jahren im Vorstand des Berliner Behindertenverbands (BBV). Seither bringt Sie sich trotz ihrer Sehbehinderung aktiv ein.

Ihr Schwerpunkt liegt dabei auf der Betreuung der Mitglieder des Berliner Behindertenverbands. Sie organisiert inklusive Kaffee-Nachmittage, Kegelrunden im Bürgerzentrum Neukölln, Grillabende und im Sommer Ausflüge an einen Badesee. Oder auch Tagesausflüge, wie im Sommer 2017, zur Internationalen Garten Ausstellung.

Frau Mach´s Art ist beim Berliner Behindertenverband e.V. schon legendär, denn Sie hat auch vor Persönlichkeiten keine Hemmungen. Als beispielsweise der ehemalige Justiz- und Innensenator Dr. Körting bei einer ihrer Kaffeerunden anwesend war, wurde er am Ende von Frau Mach nett aber bestimmt darauf hingeweisen, dass „hier jeder sein Geschirr selbst in die Spülmaschine stellt“.

Zudem berät Sie seit vielen Jahren Menschen mit Behinderung ein bis zwei Mal die Woche einen ganzen Nachmittag. Sie hat vielen hundert Ratsuchenden bereits mit wertvollen Tipps weitergeholfen.

Frau Mach kommt dabei ihre ausgleichende und sensible Art zugute, die wir im Berliner Behindertenverband zu schätzen wissen. Sie kann aber dann hart sein, wenn es um die Bedürfnisse und die Rechte von behinderten Menschen geht. Mit viel Energie treibt Sie Gelder ein, die etwa für die Freizeitaktivitäten notwendig sind.

 

Vor Ihrer Tätigkeiten war Frau Mach bereits bei anderen Vereinen aktiv, so dass Sie auf über 25 Jahre ehrenamtliche Arbeit zurückblicken kann.

So engagierte Sie sich beispielsweise vor Ihrer Tätigkeit beim BBV beim Verein „Netzwerk behinderter Frauen e.V.“

 

Sie tritt zwar von ihrer Vorstandsposition zurück, bleibt dem BBV aber als ehrenamtliche Helferin (Kaffeerunde, etc.) erhalten. 

Der gesamte Vorstand des Berliner Behindertenverbands, das gesamte Redaktions- und Versandteam der Berliner Behindertenzeitung dankt Petra, für ihr ehrenamtliches Engagement.

Von: