Nachwahl erforderlich

Dagmar Reschke-Radel wurde in den Vorstand gewählt: Auf der diesjährigen Mitgliedervollversammlung des Berliner Behindertenverbandes (BBV) entschieden sich die Mitglieder in einer Nachwahl für den Vorstand für eine Frau.

Die Nachwahl war erforderlich geworden, weil die bisherige Stellvertreterin Petra Mach, aus gesundheitlichen Gründen diese Funktion beendete. Im Vorfeld gab es eine Kandidatin, die ihr Interesse bekundete, später jedoch überraschend das Begehren aufgab. So musste schnell gehandelt werden. Glücklicherweise, auch sichtbar erleichternd für das Vorstandsduo Dominik Peter (Vorsitzender), Martin Schultz (Stellv. Vorsitzender) und Jan Kajnath (Schatzmeister), gab es aus den Reihen der anwesenden Mitglieder Interesse für diese Aufgabe, die bis zur ordentlichen Wahl im Sommer 2019 auszuführen ist (Anmerkung der Redaktion: im Sommer 2019 finden regulär Neuwahlen statt).

Seit einiger Zeit  ist die ehemalige Ordnungsamtsleiterin aus Wustermark, Dagmar Reschke-Radel, für die Berliner Behindertenzeitung aktiv und beeindruckte das gesamte BBZ-Team mit ihrer Arbeit. Die 68-jährige fühlt sich noch fit, will was bewegen und das nicht nur bei der BBZ, sondern auch im Verband. Daher gab sie ihre Kandidatur bekannt. Auch der 59-jährige Holger Kahl, seit längerer Zeit ehrenamtlich in der Aboverwaltung der Berliner Behindertenzeitung tätig, warf den Fehdehandschuh in den Ring. Diese Konstellation ist nicht alle Tage anzutreffen, also hatten die Mitglieder das letze Wort, beziehungsweise mussten ihr Kreuz für den/die Kandidat(in) per Stimmzettel abgeben. Das Ergebnis der geheimen Wahl fiel zugunsten Dagmar Reschke-Radel aus. Die neue stellvertretende Vorsitzende meinte anschließend: „Ich werde in den nächsten 12 Monaten Gas geben, nicht nur bei der Zeitung, sondern auch im Vorstand“ und dankte den Mitgliedern für das entgegengebrachte Vertrauen.  „Die  Niederlage nehme ich sportlich und gratulierte Frau Rade-Reschke zum Erfolg“, so der leidenschaftliche Hobbyfotograf Holger Kahl. Dominik Peter bedankte sich bei beiden Kandidaten für das gezeigte Engagement.

Bild: Dagmar Reschke-Radel ist die neue stellvertretende Vorsitzende des Berliner Behindertenverbandes. Foto: Uwe Gieche

Von: